Zurück zu Veranstaltungen

MENSCHSEIN

Der Beirat für Menschen mit Behinderung der Stadt Emsdetten ruft zum Kinobesuch auf:

am 3. Dezember 2019 ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Jedes Jahr, EIN Tag. – Das ist nicht viel im Leben eines Menschen, der jeden Tag mit Behinderungen lebt.

Emsdetten. An diesem einen Tag bringt das Kino in Kooperation mit Aktion Mensch und Lebenshilfe e.V. den Dokumentarfilm MENSCHSEIN bundesweit ( auch in Emsdetten, Vorstellung um 18.00 Uhr) für einmalige Sondervorstellungen in die Kinos.

Der Beirat für Menschen mit Behinderung der Stadt Emsdetten ruft zum Kinobesuch auf: am 3. Dezember 2019 ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Jedes Jahr, EIN Tag. - Das ist nicht viel im Leben eines Menschen, der jeden Tag mit Behinderungen lebt. Emsdetten. An diesem einen Tag bringt das Kino in Kooperation mit Aktion Mensch und Lebenshilfe e.V. den Dokumentarfilm MENSCHSEIN bundesweit ( auch in Emsdetten, Vorstellung um 18.00 Uhr) für einmalige Sondervorstellungen in die Kinos. MENSCHSEIN ist ein Film über eine weltweite Reise zu Menschen, die mit Behinderung leben. Ein Film, der der Frage nachgeht, wie wir miteinander leben möchten. Der Pädagoge und Filmemacher Dennis Klein hatte als Kind Angst vor Menschen mit Behinderung. Weil er keine kannte. Viele Begegnungen später macht er sich auf eine Reise um die Welt um herauszufinden, wie unser Zusammenleben in den verschiedensten Ländern funktioniert. Was macht uns zu Menschen? Warum behandeln wir uns unterschiedlich? Und wer sind wir füreinander? Seine Reise führt ihn von den Wüsten Indiens zum australischen Outback. Vom südamerikanischen Dschungel bis zu den südafrikanischen Townships. 405 Tage. 23 Nationen. 19 Sprachen. 6 Kontinente. menschsein

MENSCHSEIN ist ein Film über eine weltweite Reise zu Menschen, die mit Behinderung leben. Ein Film, der der Frage nachgeht, wie wir miteinander leben möchten. Der Pädagoge und Filmemacher Dennis Klein hatte als Kind Angst vor Menschen mit Behinderung. Weil er keine kannte. Viele Begegnungen später macht er sich auf eine Reise um die Welt um herauszufinden, wie unser Zusammenleben in den verschiedensten Ländern funktioniert. Was macht uns zu Menschen? Warum behandeln wir uns unterschiedlich? Und wer sind wir füreinander? Seine Reise führt ihn von den Wüsten Indiens zum australischen Outback. Vom südamerikanischen Dschungel bis zu den südafrikanischen Townships. 405 Tage. 23 Nationen. 19 Sprachen. 6 Kontinente. Eine über allem stehende Frage: Was sagt unser Umgang miteinander über uns Alle aus?

Text: Reinhild Thamm-Krake – Beirat für Menschen mit Behinderung