Zurück zu Seniorenkino

„Wir sind die Neuen“

[25.08.2016] Schon damals waren sie ein Super-Gespann: Die Biologin Anne, die in ihren Jugendjahren heiß umschwärmt war, Eddi, das Testosteron auf zwei Beinen und der intellektuelle, empfindsame Rechtsanwalt Johannes. In ihrer Studenten-WG in den 70ern ging eigentlich immer die Post ab. Also beschließen die fidelen, aber etwas finanzschwachen Senioren, sich erneut zu einer Wohngemeinschaft zusammenzuschließen, denn es spart nicht nur Geld, sondern man fühlt sich auch nie allein. Vergnügt beziehen die drei ihr neues Domizil und lassen den Geist ihrer damaligen Hochschulzeit lautstark hochleben. Doch damit stoßen die Neuen im Haus auf wenig Verständnis, denn Barbara, Katharina und Thorsten, die sich ebenfalls eine Wohnung teilen, fühlen sich empfindlich in ihrer Ruhe gestört. Die drei jungen Studenten, die das zweifelhafte Glück genießen, in den Räumlichkeiten über den lauten und lebenslustigen Oldies zu wohnen, bereiten sich gerade auf ihr Examen vor und haben überhaupt kein Verständnis für die alte „Hippie-Brigade“, die es nicht für nötig hält, sich um die Hausordnung zu scheren. So dauert es auch nicht lange, bis der Konflikt eskaliert, denn schließlich ist sich keine der Parteien einer Schuld bewusst. Während die junge WG der Alten fassungslos auf die Studenten von heute blickt, die scheinbar verknöchertere Ansichten vertritt als seinerzeit die eigenen Eltern, kann die heutige Generation – zumindest die aus der unmittelbaren Nachbarschaft – nur den Kopf schütteln über die Unvernunft der Senioren…

Die Begegnungsstätte “Die Brücke” und die Fa. Otremba bieten diese deutsche Komödie aus dem Jahre 2014 im Rahmen des Seniorenkinos an, und zwar nur

am Donnerstag, 25. August 2016, 14:00 Uhr,
im Metropolis in Emsdetten, Bahnhofstraße 2-8.

Beitrag für dieses Kinoerlebnis: 6,50 € einschl. Kaffee und Kuchen.

Informationen zum Film: filmstarts.de

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*