Zurück zu Seniorenkino

„Trumbo“

[24.11.2016] Dalton Trumbo führt Anfang der 1940er Jahre als einer der einflussreichsten Autoren in Hollywood ein Leben auf der Überholspur. Doch trotz seines enormen Renommees wird der charismatische Querdenker von der aufkeimenden antikommunistischen Politik der McCarthy-Ära überrollt. Als kommunistischer Sympathisant vom „Komitee für unamerikanische Umtriebe“ geoutet, wird Trumbo zu elf Monaten Haft verurteilt und auf Hollywoods schwarze Liste gesetzt. Doch mit Hilfe einer falschen Identität und prominenten Helfern wie Superstar Kirk Douglas, für den er das Drehbuch zu Spartacus verfasst, bleibt Trumbo auch im Hollywood-Exil ein großer Name. Doch genau das bringt seine schärfsten Kritiker, wie die Klatsch-Kolumnistin Hedda Hopper, auf seine Spur. Als Drehbuchautor vergöttert und mit zwei Oscars bedacht, wurde Hollywoods schwarzes Schaf Dalton Trumbo für seine politische Gesinnung ausgerechnet von jener Industrie geächtet, die er selbst erst groß gemacht hatte.

Die Begegnungsstätte “Die Brücke” und die Fa. Otremba bieten dieses amerikanische Drama aus dem Jahre 2015 im Rahmen des Seniorenkinos an, und zwar nur

am Donnerstag, 24. November 2016, 14:00 Uhr,
im Metropolis in Emsdetten, Bahnhofstraße 2-8.

Beitrag für dieses Kinoerlebnis: 6,50 € einschl. Kaffee und Kuchen.

Informationen zum Film: filmstarts.de

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*