Haben Sie eine Patientenverfügung ?

  • jos

    #1407

    Egal, ob unfall-oder krankheitsbedingt kann jeder von uns in eine Situation der Entscheidungsunfähigkeit kommen.In akuter Lebensgefahr darf ärztlich ohne persönliche Zustimmung gehandelt werden.
    Daher ist die Einsetzung von Bevollmächtigten mittels einer Patientenverfügung von entscheidender Bedeutung.
    Nicht irgendein fremder Betreuer oder Betreuungsrichter entscheidet, sondern der Bevollmächtigte, dem Sie vertrauen aufgrund Ihrer schriftlichen Wünsche und Verfügungen.
    Ich bin gespannt auf Ihre Meinung und wie lässt sich das Thema innerhalb Ihrer Familie besprechen ?

    Schnitker

    #1432

    Hallo,

    ich bin ganz Ihrer Meinung. Und in jüngeren Jahren sollte man auch über einen Organspendeausweis nachdenken. Ich habe beides.
    Allerdings habe ich auch die Erfahrung gemacht, das eine nicht 100%ig ausformulierte Paptienverfügung vom zuständigen Arzt nicht akzeptiert wurde. Später, nachdem der Patient verstorben war, hat sich der Arzt dafür entschuldigt. Aber was hat es dem Paptienten genutzt? Also ganz klare und unmissverständliche Angaben machen und diese dann auch einfordern bzw. einfordern lassen! Man darf nur hoffen, an einen einsichtigen Arzt zu geraten. Lg

    Manfred

    #1648

    Hallo,

    ich habe eine P-Verfügung schon seit Jahren. Ich möchte nicht an Maschinen hängen und „weiterleben“.
    Jeder der eine Verfügung hat, sollte sie aber einmal im Jahr hervorholen und darauf schreiben, dass man das immer noch so will. Das Datum und die Unterschrift nicht vergessen.

    Gruß
    Manfred

    wp_admin

    #3005

    Hallo,

    Heike Ortmeier vom Beirat für Menschen mit Behinderung hat uns auf einen sehr interessanten Artikel zu diesem Thema auf greven.net hingewiesen: http://www.greven.net/bildung_soziales_generationen/gesundheit/vorsorge.php

    Wir haben diese Empfehlung zum Anlass genommen, noch einmal in einem gesonderten Artikel die verschiedenen Verfügungen und Vollmachten darzustellen:

    Leiden – Krankheit – Sterben


    Herzlichen Dank, Frau Ortmeier!
    Wir freuen uns auf weitere interessante Antworten zu diesem wichtigen Thema.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.