Startseite Foren Dies und das Fahrradunfall im Döringkreisel Antwort zu: Fahrradunfall im Döringkreisel

Schnitker

#4249

Hallo zusammen,
Rücksichtnahme und Umsicht sind im Straßenverkehr immer angebracht. Es bleibt allerdings festzuhalten, dass ein Radfahrer am Zebrastreifen keine Vorfahrt hat. Die hat er lediglich als Fußgänger. Also die übliche Vorgehensweise… zügige Fahrt, Hand raus gestreckt und rüber über die Straße….. das Auto hält schon…. könnte ins Auge gehen ……zu Lasten und zu Kosten des Radfahrers!
Eine unfallfreie Fahrt (egal als Zwei- , Drei- oder Vierradfahrer). Lg