Category: Lebenslagen

Das Lebensende selbst planen

Schon oft haben wir im Bekanntenkreis darüber gesprochen: Sollte man sein Lebensende, wir meinten damit die Vorsorge bezüglich der eigenen Bestattung, frühzeitig selbst bestimmen? Dazu gibt es sehr verschiedene Meinungen, wie beispielsweise „Das will ich nicht wissen, wird wohl geregelt“ oder „Ich brauche keine Vorsorge, die Kinder erben sowieso alles, sollen die sich kümmern“. Ich …

Continue reading

Das Frühjahr kommt – und damit auch eine Leihoma?

Schon so oft habe ich Versuche gestartet, eine Leihoma oder einen Leihopa zu finden. Sehr dürftig waren die Meldungen von Omas oder Opas. Schade, denn sobald diese Woche die ersten Sonnenstrahlen kamen, klingelte bei uns das Telefon und wieder kam die Frage nach einer Leihoma. Also versuch ich es noch einmal.

Continue reading

Weihnachten, Silvester – Neuland für Flüchtlinge?

Am letzten Wochenende beim Weihnachtsmarkt ist es mir besonders aufgefallen: junge Männer – Flüchtlinge – liefen staunend über den Weihnachtsmarkt in Reckenfeld. Hier fällt es ja schneller auf, weil der Markt ja doch überschaubar ist.

Continue reading

Ein Brief aus Lwiw

Hans-Jürgen Jesse, Vorsitzender des Seniorenbeirates, übergab uns in dieser Woche einen ungewöhnlichen Brief aus Lwiw in der Ukraine. Er ist handgeschrieben, in deutscher Sprache verfasst, und man spürt in jeder Zeile, dass ihn ein sehr warmherziger, aber auch sehr einsamer Mann verfasst hat.

Continue reading

Alt werden ist nichts für Feiglinge?

Dieser Frage geht derzeit Nicole Thomas nach. Sie studiert an der Universität Trier Psychologie im Masterstudium. Für ihre Abschlussarbeit hat sie sich vorgenommen, die Sichtweisen und Gewohnheiten von Seniorinnen und Senioren zu untersuchen, die älter als 65 Jahre sind.

Continue reading

ARD Mediathek: Tanz im Krematorium

Im HR Rundfunk wurde heute ein Film über die neue Form von Bestattungen gezeigt. Das besondere an diesem Film ist die einfache und gute Beschreibung vom Abschied eines Angehörigen zu Hause bis hin zur Urnenbestattung. Erzählt wird von einer Berliner Bestatterin, die dem Arbeitskreis „Porta Dora“ angehört.

Continue reading

Freundschaft

Was bedeutet Freundschaft? Bei einer Freundschaft geht es um Vertrauen und Sympathie. Allerdings hört sich dies ziemlich nüchtern an. Freundschaft ist viel mehr, es lässt sich nicht in einem Satz zusammenfügen.

Continue reading

Das Haus dem Alter anpassen

Mit zunehmendem Alter nimmt die Wohnung einen größeren Stellenwert ein. Die meisten Wohnungen sind aber nicht so ausgestattet, dass sie den geänderten Lebens- und Wohnbedürfnissen im Alter gerecht werden.

Continue reading

Großeltern zum Liebhaben gesucht !

Immer wieder bekommen wir Anfragen von jungen Familien: Unsere Kinder hätten so gerne eine Leihoma oder einen Leihopa, oder beides, einfach nur zum Liebhaben. Eigentlich sollten Kinder ein Recht auf Großeltern haben, umgekehrt genau so.

Continue reading

Generation 60plus – sicher im Netz

Vergebens suchte man bisher einen Online-Dienst, der älteren Menschen hilft, sich mit dem Internet vertraut zu machen. Die Mitarbeiter der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz dachten sich, diese Sache sei längst überfällig und gründeten im Rahmen des Projekts „Silver Tipps“ – sicher online eine Ratgeber-Webseite für Senioren.

Continue reading