Author's posts

Herbstmorgen – mit der Kamera unterwegs

Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt. Als Belohnung gab es tolle Lichtspiele der Sonne und filigrane Wassertropfen, die in ihren Strahlen leuchteten. Auch die Früchte des Waldes konnte ich bewundern. Allein war ich nicht unterwegs. Getroffen habe ich Frühsportler und natürlich Hundebesitzer. Dann waren da noch Pferde, Ponys und ein aufgeschreckter Maulwurf. Hier einige Impressionen, …

Continue reading

Woche des Sehens vom 8.-15. Oktober

Der Behindertenbeirat der Stadt Emsdetten macht auf folgendes Thema aufmerksam: Woche des Sehens vom 8.-15. Oktober Jedes Jahr erfahren Tausende, dass sie von einem Sehverlust betroffen sind, der medizinisch nicht mehr rückgängig zu machen ist. Eine derartige Diagnose ist mit schwerwiegenden Folgen verbunden: Zuvor Selbstverständliches wie Autofahren, Lesen oder Einkaufen lässt sich nur noch mit …

Continue reading

Barrierefreier Zugang (Schützen rüsten ihre Vereinsheime um)

Der barrierefreie Zugang zu Lokalitäten, wie auch Vereinshäusern ist in Österreich politisch vorgegeben. Hintergrund ist das österreichische Behindertengleichstellungsgesetz.

Continue reading

Barrierefreiheit in Emsdetten – Eine Aktion der Aktion Mensch

Barrierefreiheit bedeutet, dass Menschen mit und ohne Behinderung gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können. Die meisten Menschen verstehen unter Barrierefreiheit Rampen statt Treppen, breite Türen und absenkbare Busse.

Continue reading

Erste Rollstuhlsportgruppe in Detten – Spaß und Schwitzen inklusive

Behindertenbeirat und TV Emsdetten treffen sich zum integrativen Rollstuhlsport – dauerhafte Kooperation als Ziel   Mit vollem Einsatz und manchem Missgeschick, aber ohne Blessuren und mit sichtbarem Spaßfaktor fand am Samstag das erste Treffen der Rollstuhlsportgruppe unter Leitung von Axel Goergens (Behinderten- und Rehabilitationssportverband NRW) statt. Eingefunden hatten sich Interessierte mit und ohne Handicap.

Continue reading

Komm ich da überhaupt rein?

Diese Frage hört sich für einen gesunden Menschen seltsam an. Er würde sie niemals stellen, wenn es darum geht, zum Arzt, zur Apotheke, in ein Geschäft, in ein Restaurant oder Café zu gehen. Für eine Person mit Handicap dagegen sind es absolut wichtige Informationen, die er im Vorfeld klären muss. Was macht der Mensch von …

Continue reading

Internationaler Tag der Behinderung 3. Dezember 2015

Der Beirat für Menschen mit Behinderung der Stadt Emsdetten reflektiert sein Engagement im Jahr 2015.     Sobald die Teilnahme an einem gesellschaftlichen Leben durch körperliche, geistige oder seelische Einschränkungen erschwert ist, wird von einer Behinderung gesprochen. Diese Einschränkungen können sich auf körperliche Funktionen, geistige Fähigkeiten oder die seelische Gesundheit beziehen.         …

Continue reading

Handläufe auf der Zuschauertribüne

Endlich sicher auf den Stufen der Zuschauertribüne des Ratssaales im Emsdettener Rathaus unterwegs. Drei lange Jahre bemühte sich der Beirat für Menschen mit Behinderung. Jetzt ist es endlich soweit. Auf der Zuschauertribüne wurden Handläufe angebracht, so dass jeder, der sich für die Kommunalpolitik interessiert, die Stufen sicher betreten kann. Vor allem mobilitätseingeschränkte Personen müssen durch …

Continue reading

DICKE AKTE – BI Krankenhaus startet neue Aktion

Die BI Krankenhaus hat eine neue Aktion zum Erhalt des Emsdettener Krankenhauses gestartet. Hier der Aufruf der BI im Wortlaut: Die Bürgerinitiative Krankenhaus Emsdetten hat die „Akte Emsdetten“ ins Leben gerufen. Wir möchten eine „Dicke Akte“ aller Emsdettener auf den Weg nach Düsseldorf bringen. Es geht darum, dass jeder einen Brief schreibt, Kinder Bilder malen, …

Continue reading

Briefaktion

Briefaktion der BI Krankenhaus ein voller Erfolg.

Großer Andrang herrschte Samstag am Stand der BI zur Erhaltung des Krankenhauses Emsdetten auf dem Wochenmarkt. Ein Brief mit vielen Fragen, die sich die Emsdettener Bürger stellen, war von der BI vorbereitet worden. Das Dokument brauchte man nur noch unterschreiben und an die Bezirksregierung senden. Auch an die benötigten Umschläge und Briefmarken hatten die Organisatoren gedacht. Gegen …

Continue reading