Unterstützung am Lebensende – PKD

Multiprofessionelle Unterstützung am Lebensende. Aber was kann man darunter verstehen? Im Palliativmedizinischen Konsilar-Dienst (PKD) haben sich Palliativmediziner und Koordinationskräfte in der Region Emsdetten-Greven-Saerbeck zusammengeschlossen.

Unheilbar Kranken unnötiges Leid ersparen und ihnen ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen, darum geht es in der Palliativmedizin. Aktive, ganzheitliche Behandlung von Patienten mit einer voranschreitenden, weit fortgeschrittenen Krankheit und einer begrenzten Lebenszeit, in der die Erkrankung nicht mehr auf eine heilende Behandlung anspricht. Es geht bei der Palliativmedizin um Linderung und Begleitung, wenn eine Heilung nicht mehr möglich ist.

Palliativmediziner stehen schwerstkranken, sterbenden Menschen und – was auch ganz wichtig ist – den Angehörigen zur Seite. Sie unterstützen den behandelnden Fach- oder Hausarzt und den Pflegedienst in der Betreuung der Palliativpatienten. Gemeinsam mit dem jeweiligen Hausarzt wird eine 24-Stunden Erreichbarkeit sichergestellt. Dies geschieht durch telefonische Beratung und gegebenfenfalls durch Hausbesuche. Die Palliativmediziner sprechen persönlich mit Ihnen oder Ihren Angehörigen über Behandlungsmethoden, Sorgen, Wünsche und Ängste.

Palliativmediziner in Emsdetten sind Dr. Kamp und Dr. Bilecen.  Auskunft zu Palliativmedizinern gibt natürlich jeder Hautarzt, das Hospiz „haus hannah“ oder als Information im Web www.palliativnetz-egs.de. Trauen Sie sich und  nehmen Sie gerne die Hilfe an!

„Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas einen Sinn hat, egal wie es ausgeht. „

( Vaclav Havel )

6 Besucher empfehlen diesen Beitrag (zum Voten bitte klicken)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*