«

»

Personeller Wechsel im Beirat für Menschen mit Behinderung

Foto: Marius Nizik

Für jedes ehrenamtlich tätige Mitglied kommt irgendwann der Tag, an dem er sein Engagement beendet. Der städtische Beirat für Menschen mit Behinderung muss sich gleich von zwei Beiratsmitgliedern verabschieden.

Der jetzige Vorsitzende, Heinz Schnellhardt, legt sein Amt als Mitglied sowie den Vorsitz des Beirates aus persönlichen Gründen nieder. Die gewonnene Zeit möchte er für Ausflüge, Urlaub und Unternehmungen mit seiner Frau nutzen.

Das versteht der Beirat natürlich, verliert aber ein willensstarkes und immer einsatzbereites Mitglied. Durch seinen kontinuierlichen Einsatz in Zusammenarbeit mit allen Mitgliedern des Beirates ist Emsdetten der Inklusion ein wenig näher gerückt. Große Projekte wie die Anschaffung des barrierefreien Bürgerbusses, die Organisation des Hörmobils auf dem Brink, die Absenkung von Bürgersteigen, Markierungen an Stufen für sehbehinderte Menschen, usw. wurden durch den unermüdlichen Einsatz von Heinz Schnellhardt verwirklicht.

Auch mit Anne Niehues-Paul verliert der Beirat ein äußerst engagiertes Mitglied. Sie arbeitete seit der ersten Legislaturperiode des Beirates aktiv mit und gehörte zu den Gründungsmitgliedern.

Mit Anerkennung verabschiedete der Beirat Frau Niehues-Paul und Herrn Schnellhardt, bedankte sich für die wertvollen Beiträge, die zur positiven Entwicklung und Erfolg des Beirates beigetragen haben, und wünscht für die Zukunft alles Gute.

Die offizielle Verabschiedung erfolgte am 21. November 2017 im Rathaus. Frau Amsbeck als Vertreterin der Stadtverwaltung überreichte beiden Blumen und ein Dankschreiben des Bürgermeisters (Foto).

In der anschließenden Beiratssitzung wurde als neue Vorsitzende Reinhild Thamm-Krake gewählt.

Text: Beirat für Menschen mit Behinderung

9 Besucher empfehlen diesen Beitrag (zum Voten bitte klicken)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*