Hospiz-Kinoherbst

Am Montag, 12. September 2016, finden im Kino „Metropolis“ in Emsdetten zwei Benefizvorführungen zugunsten des Hospizes „haus hannah” statt. Es werden vormittags und abends zwei Filme gezeigt, die völlig unterschiedlich an das Thema „Sterben” herangehen.

In der Vormittagsveranstaltung um 9:00 Uhr (auf Wunsch mit Popcornfrühstück) wird die Dokumentation „Was uns zusammenhält” des Regisseurs Sebastian Bergfeld gezeigt. Darin geht es um Krebs als Familienkrankheit. Die Kamera begleitet die an Krebs erkrankte alleinerziehende Mutter zweier Töchter in ihrem letzten Lebensjahr. Es wird gezeigt, wie der Kampf gegen die Krankheit den Zusammenhalt der Familie auf eine harte Probe stellt. Der Regisseur wird selbst im Kinosaal anwesend sein und seine Dokumentation persönlich vorstellen. Sein Anliegen ist es, Verständnis zu schaffen für den unterschiedlichen persönlichen Umgang mit einer tödlichen Krebserkrankung innerhalb von Familien.

Diese Vorstellung ist für Schulklassen gedacht, aber auch alle anderen Interessierten sind herzlich eingeladen.

Im krassen Gegensatz zu der sehr realistischen Familiengeschichte des Vormittages steht die Abendvorstellung, die um 19:30 Uhr beginnt. Gezeigt wird typisch britischer Humor in der Komödie „Sterben für Anfänger”. Der sehr turbulente Film erzählt von einer Beerdigung, die von Anfang an unter keinem guten Stern steht. Die scheinbar konservative englische Familie stolpert am Tage der Beerdigung des Vaters von einer Katastrophe in die nächste. Freunde des schwarzen Humors und schräger Charaktere werden ihre Freude haben.

Der Ticketpreis am Vormittag beträgt 5,00 Euro, für die Abendvorstellung sind 9,50 Euro zu zahlen. Gut investiertes Geld, denn die Ticketpreise sind inklusive Spende für „haus hannah”.

Die Karten gibt’s bei Otremba und im Cinetech Emsdetten; auch eine Online-Buchung ist möglich.

Die Initiatoren Diethard Pankatz vom Rotary Club Emsdetten und Edgar Fuchs, Cinetech Emsdetten (Kino Metropolis), freuen sich ebenso wie das „haus hannah” auf viele Kinobesucher und Unterstützer des Hospizes.

14 Besucher empfehlen diesen Beitrag (zum Voten bitte klicken)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*