Grippezeit – da hilft Hühnersuppe

Leckere Medizin: Hühnersuppe

Mich hat es wieder einmal erwischt – die Grippe. Man mag gar nicht aufstehen, die Nase läuft, alles ist einfach zuviel. Und da fällt mir doch ein: Eine gute Hühnersuppe bewirkt wirklich Wunder. Bei mir wenigstens, vielleicht ist es auch Aberglaube, aber der Glaube hat immer noch geholfen.

Das kommt daher, dass mein Vater als Schmiedemeister und Hufschmied zu vielen Bauern gerufen wurde, wenn Landmaschinen repariert werden mussten oder sonstige Reparaturen an Maschinen anstanden. Wenn auf einem Hof jemand krank war, wurde eine Hühnersuppe gekocht. Mein Vater erzählte von einem ganz besonderem Erlebnis, was ihm als junger Mann doch immer in Erinnerung geblieben ist.

Er kam auf einen Hof, wo der Bauer auch begeisterter Geflügelzüchter war. Die Hühner waren sein ein und alles, und er hatte die größte Brutmaschine im Kreis Borken. Mit frischen Eiern und Schlachtgeflügel fuhr er einmal die Woche „in`´Bergske“, in das Ruhrgebiet. Da Geld in den Nachkriegstagen keinen Wert hatte, wurde getauscht.

Vater hat mir mal erzählt, wie so ein Geschäft dann ablief:
„Heini, gib mich 100 Küken, dann gib ich dich den Wasserschlauch“
„Nä Kowalski, ik geff di fifftig Küken und du döhs mi denn Schlauch.“
„Heini, gib dich n´Ruck, du alten Hühnerdieb, gib mich 75 von die Hühnerkes un dann hasse den Schlauch, den is tiptop in Ordnung, dann kannse de Hühnerkacke mit aussen Stall rausspritzen, un de Hühner danken dich dat mit noch mehr Eierkes legen.“
„Is goud Kowalski, dann do wi dat so.“

Von der Bauersfrau, die meinem Vater die geleistete Arbeit bezahlen sollte, erhielt mein Vater ein großes, schon sauber gemachtes Suppenhuhn. Dazu gab es auch das Rezept für die Hühnersuppe. Die Bauersfrau sagte damals zu Vater:

„De Suppe is goud teggen all`s.“ Diesen Ausspruch hat mein Vater dann auch übernommen. Später hieß es dann bei uns in der Familie: Ein Teller Hühnersuppe ist gut bei jeder Krankheit und wird wohl immer weiter übernommen.

Den Bauernhof mit den vielen Hühnern gibt es heute nicht mehr, das Rezept von Vaters Hühnersuppe gibt es immer noch.

Das große Glück für jeden Mann, ist  eine Frau, die Suppe kochen kann 😆

27 Besucher empfehlen diesen Beitrag (zum Voten bitte klicken)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*