Waltraud Bertels schenkt Kindern eine Zukunft – Stiftung Ntoma 2.Teil

In Tansania ist der Besuch einer Grundschule kostenlos. Aber für Kleidung, Bücher usw., eben alles, was für den Unterricht gebraucht wird, müssen die Kinder selbst aufkommen. Der Besuch einer Secondary-School (weiterführende Schule) kostet 50€ im Monat.

Mit Spendengeldern wurde schon vielen Waisenkindern der Besuch dieser Schule ermöglicht. Allein das ist schon ein erster Weg, aus dem Teufelskreis der Armut zu entkommen.

Zum Projekt Ntoma gehört auch eine Haushaltungsschule. Die Schule besteht aus Schulungsräumen und Internatsgebäude, das ca. 80 Schüler aufnehmen kann. Im Schulgebäude wohnen auch die Lehrpersonen mit ihren Familien in kleinen Häusern.

Hier lernen die Kinder alles, was man im Haushalt können muss, u.a. auch die englische Sprache, Nähen, Kochen, Kellnern usw. Die Region Ntoma liegt am Viktoriasee. Daher besteht die Möglichkeit, später in der Gastronomie o.ä. Arbeit zu finden. Auch wird im Waisenhaus die Kinderpflege gelehrt. Gerne werden Kinder mit dieser Ausbildung von reichen Leuten als Hausangestellte genommen.

Soweit es die finanziellen Mittel erlauben, erhalten alte alleinstehende Menschen, für die es kein soziales Familiennetz mehr gibt, Nahrung und Kleidung. Ihre Lehmhütten werden repariert oder 2-Raum Häuser gebaut. In der Krankenstation können sie sich medizinische Hilfe holen.

Es gibt noch sooo viel zu erzählen. Eine fleißige Helferin, die schon des Öfteren mit Frau Bertels in Ntoma war, ist ihre Nichte Christina. 🙂 2008 ist sie mit nach Ntoma gekommen und erkannte, wie nötig Hilfe ist.

Sicher hat jeder von uns schon mal einen Euro übrig, schon mit 20 € kann ein Waisenkind ein Jahr zur Schule gehen. Sachspenden sind nicht erwünscht, die Frachtkosten sind viel zu hoch, nötige Anschaffungen können günstiger vor Ort gemacht werden. Ich weiß jedenfalls, dass die Spenden gewissenhaft eingesetzt werden. Jeder Euro ist wichtig ist und kann schon einiges an Hilfe bewirken.

Schauen Sie sich einfach die Bilder in unserer Fotogalerie an, dann wissen Sie:
Es lohnt sich!

 


www.helpforntoma.com
Hilfe für Ntoma Stiftung
Konto DE7240361906 0038070100


 

Hier finden Sie den 1. Teil dieses Artikels

 


Eindrücke aus Ntoma

28 Besucher empfehlen diesen Beitrag (zum Voten bitte klicken)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*