Urlaubsende…

Noch ein paar Meter… Dann sind wir wieder zu Hause. Den Schlüssel nehmen und dann schon mal einen Blick in den Garten werfen. Das Unkraut ist ordentlich gewachsen.

Beim ersten Betreten der Wohnung nach einem Urlaub komme ich mir immer etwas fremd in der eigenen Wohnung vor. Das ändert sich schnell, wenn die Koffer ausgepackt sind und die Wäsche vor der Waschmaschine liegt. 🙂

Nach unserem letzten Urlaub kamen wir gutgelaunt nach Hause. Kein Stau unterwegs und wir freuten uns auf Kaffee und Kuchen. Der Griff zum Lichtschalter – komisch, geht nicht, im nächsten Zimmer auch nicht. Naja, Sicherung wieder rein und fertig.

Dann kam sie, die sogenannte Schrecksekunde – wie lange war der Strom schon weg? Kühlschrank auf, Gefrierfach auf und da wusste ich, der Strom war schon länger weg. Mittlerweile hatte auch mein Mann unsere Tiefkühltruhe inspiziert. Alles aufgetaut, wunderbare Abende mit Pizza, tollem Braten, fertigen Rouladen und Torten gingen an meinem Auge vorbei.

Also alles ausräumen und auswaschen, ich kann nur sagen: der Alltag hatte uns schnell wieder. Allerdings sahen unsere Truhe und der Kühlschrank hinterher aus wie neu. 🙂

Abends freuten wir uns über den Pizzaservice, ist schon komisch, wenn die komplette Truhe leer ist. Dann erstmal an den Computer. Ich komme nicht ins Internet. Alles mögliche ausprobiert, nichts geht. Vielleicht sollten wir einfach entspannt fernsehen.

Am nächsten Tag hatte sich die Lage leider nicht verändert – kein Internetzugang. Die Störungsstelle konnte keine Störung an der Leitung feststellen. Nun haben wir ein wunderbares neues rotes Kästchen und das Tolle: es ließ sich sogar von uns anschließen. Und, oh Wunder, wir waren wieder online!

So blieb doch noch etwas Erholung übrig, nachdem alles wieder funktionierte.

21 Besucher empfehlen diesen Beitrag (zum Voten bitte klicken)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*