Wohnen in der Quartiersmitte St. Joseph

Vom Architekturbüro "verwohlt architekten BDA" konzipiert: die Quartiersmitte St. Joseph

Quartiersmitte St. Joseph (Quelle: verwohlt architekten BDA)

Barrierefreier Wohnraum für Senioren soll in Emsdetten bezahlbar werden. Dieses Ziel wurde in einem Handlungskonzept vorgegeben, das der Stadtrat so beschlossen hat.

Auf dem Weg dahin ist man jetzt einen großen Schritt vorangekommen. Das Wohnkonzept „Quartiersmitte St. Joseph“ wird Schritt für Schritt umgesetzt. In diesen Tagen laufen die Abrissarbeiten der alten maroden Bausubstanz im Bereich Am Perrediek/Grünring/Weststraße. So schafft man Platz für die Bauvorhaben, die die neue Quartiersmitte St. Joseph bilden sollen.

In seiner Grundkonzeption will das Projekt der immer größer werdenen Nachfrage nach kleinen und barrierefreien Wohnungen nachkommen. Ganz wichtig: diese neuen Wohnungen sollen bezahlbar sein – gerade auch für die Hauptzielgruppe der älteren Menschen.

Und so will man das Konzept, das der demografischen und gesellschaftlichen Entwicklung Rechnung tragen möchte, ganz konkret umsetzen: In mehreren Gebäuden rund um die St. Joseph Kirche sollen rund 75 kleine barrierefreie Wohnungen für Senioren entstehen. Eine Wohngemeinschaft für ältere Menschen wird das Angebot, das gut 5.000 Quadratmeter umfasst, abrunden.

Kleinere Einkäufe wird man in einer neuen Bäckerei in der Quartiersmitte erledigen können. Dort soll eine Außenbewirtung dafür sorgen, dass man sich bei Kaffee und Kuchen treffen, unterhalten und kennenlernen kann.

Die Gesamtkonzeption wurde vom Emsdettener Architekturbüro „verwohlt architekten BDA“ entwickelt. Die WohnBau Westmünsterland eG wird die Gebäude errichten und die Verwaltung und Bewirtschaftung übernehmen. Baubeginn wird spätestens im Frühjahr 2016 sein.

Alles in allem ein zukunftsweisendes Konzept, das sicherlich auf reges Interesse älterer Menschen stoßen wird. Wer sich beispielsweise mit dem Gedanken trägt, seine große Wohnung oder sein Eigenheim mit Garten aufzugeben und sich räumlich zu verkleinern, sollte sich das Projekt „Quartiersmitte St. Joseph“ einmal genauer ansehen.

 

Kontakt:
WohnBau Westmünsterland
Geschäftsstelle Greven
Tel.: 02571/51664

28 Besucher empfehlen diesen Beitrag (zum Voten bitte klicken)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*