Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe

Sie sind auf der Suche nach einem sinnstiftenden Ehrenamt?

Sie können sich vorstellen, mit Flüchtlingen die deutsche Sprache zu üben?

Sie haben Interesse daran, Menschen mit Migrationshintergrund bei Behördengängen oder Arztbesuchen zu begleiten und Gespräche zu übersetzen?

Die städtische Koordinationsstelle für Integration bietet Interessierten vielfältige ehrenamtliche Einsatzmöglichkeiten im Bereich der Flüchtlingshilfe:

 

Sprachförderung:

In Kooperation mit der VHS möchte die städtische Koordinationsstelle für Integration ein Sprachcafé für Flüchtlinge und Menschen mit Migrationshintergrund einrichten. Die AWO Emsdetten stellt hierfür ihre Räumlichkeiten als Ort der Begegnung zur Verfügung.

Es werden Ehrenamtliche gesucht, die Freude daran haben, bei der Gestaltung und Durchführung eines solchen Angebotes mitzuwirken. Das Sprachcafé soll regelmäßig 1x im Monat mittwochs ab 16 Uhr stattfinden. Durch gemeinsames Kaffee trinken, Gespräche oder Gesellschaftsspiele wird die deutsche Sprache niedrigschwellig in lockerer Atmosphäre gelernt und geübt.

Das gegenseitige Kennenlernen, das Kennenlernen neuer Kulturen und das Knüpfen erster Kontakte stehen ebenfalls im Fokus der Veranstaltung.

 

Übersetzung:

Die städtische Koordinationsstelle für Integration bietet Interessierten die Möglichkeit, ehrenamtlich als Dolmetscherin oder Dolmetscher tätig zu werden.

Ehrenamtliche Übersetzerinnen und Übersetzer unterstützen Flüchtlinge und Menschen mit Migrationshintergrund z.B. bei Elterngesprächen in Schulen, Kindertageseinrichtungen, bei Behördengängen oder Arztbesuchen. Die Tätigkeit bezieht sich auf Übersetzungen für alltägliche Angelegenheiten.

Es werden insbesondere Dolmetscherinnen und Dolmetscher für die Sprachen Albanisch, Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Französisch, Kroatisch, Rumänisch oder Serbisch gesucht.

 

Qualifizierung für Ehrenamtliche im Flüchtlingsbereich:

Interessierte haben außerdem die Möglichkeit, an einer Fortbildungsreihe zur Integrationslotsin bzw. zum Integrationslotsen teilzunehmen. Schwerpunkte der Reihe sind u.a. die Themen Asyl- und Ausländerrecht, interkulturelle Kompetenz, Sprachförderung/Kommunikation und Rahmenbedingungen ehrenamtlichen Engagements (z.B. Versicherungsschutz).

Die Qualifizierung wird noch vor den Sommerferien starten. Die Daten werden noch bekannt gegeben. Interessierte können sich bereits jetzt melden.

 

Ehrenamtliche sollten grundsätzlich Verständnis für die Situation von Flüchtlingen und Menschen mit Migrationshintergrund mitbringen

 

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, nehmen Sie gerne Kontakt auf:

Kontakt:

Stadt Emsdetten
Freiwilligen-Akku
Ansprechpartnerin:
Caroline Waßenberg
Tel.: 02572/922-260
E-Mail: wassenberg@emsdetten.de

15 Besucher empfehlen diesen Beitrag (zum Voten bitte klicken)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*