Seniorenreisen – Der Sonne entgegen im Frühjahr

Traumstrände in aller Welt locken

Lange hat so mancher Rentner oder Pensionär während des Arbeitsalltags davon geträumt:  einfach losfahren, evtl. Verwandten oder Bekannten, die weiter weg wohnen, einen Besuch abzustatten. Und danach nutzen dann viele aus der Altersgruppe ab 60 die vorhandene Zeit, um einen kleinen Urlaub zu genießen, eine interessante Stadt zu besichtigen oder irgendein Ziel aufzusuchen.

Denn jetzt hat man Zeit. Keine Verpflichtungen bzgl. der Arbeitsstelle stehen der Freizeitgestaltung im Wege. Und alles, was Wohnung, Haus und Garten betrifft, kann vorher geregelt werden.

Da die meisten Senioren heute auch als Best Ager – also fit und gesund – verreisen, werden immer mehr Fernreisen bzw. Langzeitreisen angeboten. Ist man früher zum Wandern ins Allgäu oder an die Mosel gefahren, genießt man jetzt Fernreisen nach Thailand oder Ayurveda-Massagen auf Sri Lanka.

Sehr beliebt sind auch Langzeitreisen über Winter in die Türkei oder auf Mallorca, gerade jetzt bald zur Mandelblüte. Für viele Senioren ist immer noch der Badeurlaub die beliebteste Reiseart. Ob man alleine, zu zweit oder in einer Gruppe in Urlaub fährt, entscheidet jeder für sich selbst.

Auch muss für diejenigen Senioren, die nicht mehr so fit oder in ihrer Mobilität eingeschränkt sind oder Betreuung brauchen, ein Urlaub kein unmögliches Unterfangen sein. Es gibt viele gute Reiseanbieter, die auf Seniorenreisen spezialisiert sind. Barrierefreie Beförderungsmittel, Hotels sowie das gesamte Ausflugsprogramm sind auf diese Altersgruppen abgestimmt. Oft ist sogar während des ganzen Urlaubs ärztliche Betreuung gewährleistet.

Strandidylle

Zumeist werden diese Reisen mit einem 5-Sterne Bus oder mit der Bahn angeboten. Es wird stets darauf geachtet, dass genügend Pausen eingelegt werden. Flugreisen sind jedoch etwas anstrengender. Hier sollte man sich schon erkundigen, welchen Sitzplatz man bekommt und ob der Transfer zum Hotel zügig vonstatten geht.

Bei der Auswahl einer Seniorenreise sollte man sehr genau auswählen. So muss man machmal eben etwas tiefer in die Tasche greifen, wenn bei der Hotelauswahl einige Mehrkosten anstehen. So bieten viele Hotels z.B. zusätzlich kleine Zwischenmahlzeiten an, besonders Diabetiker sollten darauf achten. Auch den Weg zum Strand, in die Stadt usw. soll man sich schon genau ansehen.

Grundsätzlich sollten sich Senioren 4-6 Wochen vor Buchung einer Reise mit ihrem Hausarzt über die günstigste Reiseform besprechen. Im Fall einer Gruppenreise kann der Reiseveranstalter auch ungefähr Auskunft über die Gruppenkonstellation der Mitreisenden geben. Komfort ist natürlich bei diesen Reisen wichtig, ein Aufzug sowie ein eigenes Badezimmer sind auf jeden Fall notwendig.

Gerade das hoffentlich bald kommende Frühjahr bietet sich ja für einen Urlaub in wärmere Länder an. Im Somer ist es oft zu laut, es ist zu warm, zu überlaufen – alles Gründe für uns Senioren, doch mal über einen Urlaub im Frühjahr nachzudenken. Es wird wieder wärmer, die Blumen fangen an zu blühen, all das bringt sehr viel positive Energie. Also, auf zum Reisebüro, wer früh bucht hat oft auch finanzielle Vorteile, kann alles in Ruhe vorbereiten und sich auf einen schönen Urlaub freuen.

Und das Wichtigste im Reisegepäck
ist und bleibt ein fröhliches Herz

(Hermann Löns)

21 Besucher empfehlen diesen Beitrag (zum Voten bitte klicken)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*