Gespräche im Buntstift

Der Seniorenbeirat sucht den Kontakt mit älteren Menschen und stellt sich ab sofort an jedem zweiten Samstag im Monat im Buntstift den Fragen der Senioren. Hans-Jürgen Jesse, Klaus-Jürgen den Ouden und Günther Sievers sind bereit für einen regen Austausch.

Sie stellten zusammen mit Helmut Schnieders das Projekt vor. „An Markttagen ist die Bude immer voll“, erklärt Schnieders. Seit 16 Jahren gibt es den Treffpunkt Buntstift in der Frauenstraße (neben dem Rathaus). Für ältere Menschen der Stadt Emsdetten bietet er die Möglichkeit, in gemütlicher Kaffeehaus-Atmosphäre bei einer Tasse Kaffee zu verweilen. Ein Team von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen organisiert das Angebot des Treffpunktes Buntstift unter der Leitung von Helmut Schnieders.

Das macht sich der Seniorenbeirat jetzt zunutze. „Wir müssen zu den Menschen gehen, nicht umgekehrt“, sagt Jesse. In ihrem „Wohnzimmer“ hätten sie die Möglichkeit, mit Mitgliedern des Beirates zu reden. „Wir bieten Gespräche an und hoffen auch auf Anregungen, was wir initiieren können“, sagt Sievers.

Um vielen älteren Menschen der Stadt eine Kontaktmöglichkeit anzubieten, möchte der Seniorenbeirat zukünftig einmal im Monat für Fragen, Informationen und zum Austausch im Buntstift Präsenz zeigen.

Ein Vertreter des Beirates wird ab dem 13. Dezember an jedem zweiten Samstag im Monat eine Sprechstunde für alle Seniorinnen und Senioren der Stadt Emsdetten anbieten. Der Markttag am Samstag und die zentrale Lage der Einrichtung sollen die Nutzung dieser Sprechstunde erleichtern.

In den Wintermonaten ist der Treffpunkt immer mittwochs von 9 bis 12 Uhr, donnerstags von 15 bis 17 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

(Quelle: Emsdettener Volkszeitung vom 04.12.2014)

3 Besucher empfehlen diesen Beitrag (zum Voten bitte klicken)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*