Wir kämpfen für unser Krankenhaus

Die Diskussionen um eine drohende Schließung des Emsdettener Marienhospitals hat sicherlich jeder von uns mitbekommen. Nun ist die Zeit gekommen, für den Erhalt des für alle Emsdettener so wichtigen Krankenhauses zu kämpfen und öffentlich Flagge zu zeigen.

Nach der Auftaktkundgebung vom 25.10.2014 sollen nun weitere Protestaktionen folgen, in denen alle Emsdettenerinnen und Emsdettener ihren Unmut und ihren Kampfeswillen zum Ausdruck bringen können.

Dazu ruft Bürgermeister Georg Moenikes auf:

 

Gemeinsam für Emsdetten:
Wir kämpfen für unser Krankenhaus!

Liebe Emsdettenerinnen und Emsdettener,

wie Sie sicherlich alle aus den Medien und den öffentlichen Diskussionen wissen, will die Christliche Krankenhausträgergesellschaft (CKT) ihre drei Krankenhäuser Emsdetten, Greven und Borghorst verkaufen. Gemäß unseren Informationen könnte dabei ein Krankenhaus geopfert und geschlossen werden. Voraussichtlich unser Emsdettener Marienhospital!

Viele von Ihnen haben bereits bei der Kundgebung am 25.10.2014 Flagge gezeigt und sich für das Emsdettener Krankenhaus eingesetzt. Das war beeindruckend!

Aber wir müssen am Ball bleiben, uns weiter öffentlich zu unserem Krankenhaus bekennen und für seinen Erhalt eintreten!

Deswegen hat der Runde Tisch zum Erhalt des Emsdettener Krankenhauses zwei weitere Veranstaltungen geplant:

  • Kundgebung am Samstag, 08.11.2014 um 12.00 Uhr auf dem Brink und anschließender Protestzug zum Pfarrhaus.
  • Lichterumzug am 14.11.2014 um 18.00 Uhr vom Brink durch die Innenstadt zur St. Pankratius Kirche.

Hierzu möchte ich Sie aufrufen:

Nehmen Sie teil! Demonstrieren Sie mit!

Bringen Sie Plakate und Transparente zum 08.11. und Lampions, Fackeln und Teelichter zum 14.11. mit!

Zeigen wir der CKT und der gesamten Öffentlichkeit, dass ganz Emsdetten hinter seinem Krankenhaus steht!

Georg Moenikes
Bürgermeister

27 Besucher empfehlen diesen Beitrag (zum Voten bitte klicken)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*