Lucia Bäumer, Emsdettener Liste – ganz privat

Nun haben wir auch mit der Vorsitzenden der Emsdettener Liste einen Termin gefunden. Wir wurden herzlich begrüßt und trafen auf eine gut vorbereitete, gut gelaunte Lucia Bäumer. Da sie noch einen weiteren Termin hatte, fingen wir direkt mit dem Interview an.

Bea/Abro: Wo sind Sie geboren?
L.B.: In Lorup, einem kleinen Örtchen im Emsland.

Bea/Abro: Welche Schulen haben Sie besucht und wie war Ihr beruflicher Werdegang?
L.B.: Nach Grundschule und Realschule habe ich mein Abitur gemacht. Ein Lehramtsstudium schloss sich an, leider konnte ich in dem Beruf nicht arbeiten. Als ich mein Studium beendet hatte, gab es einen Einstellungsstopp für Lehrer in NRW. Ich habe mich dann für eine Umschulung zur Buchhalterin entschieden, nun arbeite ich schon seit über 20 Jahren in diesem Beruf.

Bea/Abro: Wie ist Ihr Familienstand?
L.B.: Ich bin verheiratet und habe 2 erwachsene Kinder. Außerdem habe ich 4 Enkelkinder im Alter von 8,14, 6 und 2 Jahren. Enkelkinder sind ewas Wunderbares.

Bea/Abro: Was finden Sie besonders schön an unserer Stadt?
L.B.: Die Atmosphäre, der Wochenmarkt, das Zugehörigkeitsgefühl – all dies macht eine Stadt lebenswert. Aber alles wäre ohne die Emsdettener nichts. Ich finde es sehr gut, dass sich die Bürgerinnen und Bürger rege an den Belangen der Stadt beteiligen.

Bea/Abro: Beschreiben Sie bitte den typischen Emsdettener aus Ihrer Sicht.
L.B.: Der typische Emsdettener ist hilfsbereit, freundlich und bodenständig. Wir haben in unserer Stadt beinahe 100 verschiedene Nationalitäten, die miteinander freundlich und friedlich umgehen, das ist der Toleranz der Bürgerinnen und Bürger geschuldet. Wir sind eine bunte Stadt.

Bea/Abro: Haben Sie Zeit für Hobbys?
L.B.: Ja, hin und wieder. Dann gehe ich gerne in Kunstausstellungen. Außerdem reise ich gerne. Wenn noch Zeit übrig ist, lese ich.

Bea/Abro: Sind Sie Mitglied in einem Verein?
L.B.: Nein, aber seit etwa 10 Jahren bin ich im Ausschuss für Soziales, Familie, Senioren und Arbeit. Seit über 20 Jahren im Beirat für Integration und Migration. Seit 2005 bin ich Mitglied der Initiative „Für Humanität und Bleiberecht“. Weiterhin seit ungefähr 2 Jahren Mitglied bei „Runder Tisch, Emsdetten hilft gegen Armut im Alter.“

Bea/Abro: Welche Bücher lesen Sie und welche Musik hören Sie gerne?
L.B.: Zur Zeit lese ich Ulrike Müller, „Bauhausfrauen“, ebenso von Ulrike Müller „Die klugen Frauen von Weimar“. Alle Bücher aufzuzählen, die ich super finde und gelesen habe, würde diesen Rahmen sprengen. Bei der Musik sind meine Favoriten: Lana Del Rey, Lorde und immer wieder Leonard Cohen.

Bea/Abro: Wohin fahren Sie in Urlaub?
L.B.: Einen Lieblingsort in dem Sinne habe ich nicht. Ich reise gerne, am liebsten Studienreisen mit Schwerpunkt Kultur, Historie und Natur.

Bea/Abro: Wer kocht bei Ihnen und was ist Ihr Lieblingsgericht?
L.B.: Ich habe kein Lieblingsgericht. Aber eine selbstgekochte Hühnersuppe ist schon hin und wieder lecker. Mein Mann und ich kochen häufig gemeinsam.

Bea/Abro: Kaufen Sie ab und zu auch mal auswärts ein?
L.B.: Ja, wenn ich auf Reisen bin. Oder bei einem Tagesausflug mit der Familie, dann wird auch schon mal das eine oder andere eingekauft.

Bea/Abro: Wie stellen Sie sich Ihren Tagesablauf später als Rentnerin oder Pensionärin vor?
L.B.: Auf meinen Altersruhestand freue ich mich, weil dann mehr Zeit bleibt für politisches und gesellschaftliches Engagement.

Bea/Abro: Würden Sie sich dann ehrenamtlich engagieren?
L.B.: Ich werde jetzt schon ab dem 15.5. an der Johannesschule zwei Kindern aus Serbien helfen, die deutsche Sprache zu erlernen. Alles weitere wird sich später finden.

Bea/Abro: Angenommen, Sie hätten in Ihrer politischen Laufbahn einen Wunsch frei: Was würden Sie in Emsdetten ändern?
L.B.: Als erstes Betreuungsplätze für unsere Kinder optimieren, damit Frauen, die Kinder haben, es beruflich leichter haben und sich auch politisch engagieren können, wenn sie es wollen.

Bea/Abro: Wie gefällt Ihnen unsere Internetseite senioren-emsdetten.de?
L.B.: Ich finde sie informativ und prima strukturiert.

Wir bedanken uns bei Lucia Bäumer, dass sie sich die Zeit genommen hat. Wir hatten ein tolles Gespräch über Emsdetten, Kunst und Enkelkinder. Außerdem gab es wunderschöne kleine Kunstwerke nicht nur im Garten zu entdecken.

Bea und Abro

 


Unsere Interviewreihe: Emsdettener Politiker – ganz privat:

Thomas Huesmann, UWE
Marita Haude, SPD
Peter Ahaus, DIE GRÜNEN
Dorit Schatz, DIE LINKE
Lothar Achtzehn, FDP
Norbert Wessling, CDU
Lucia Bäumer, Emsdettener Liste


28 Besucher empfehlen diesen Beitrag (zum Voten bitte klicken)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*