Jugendzeit in Emsdetten – 1960er Jahre

Auch heute noch geschätzt: die Musik von damals.

Es ist so, wir schwelgen ab und zu schon in Erinnerungen an unsere Jugendzeit. Das Jahr ging zu Ende, und dann ließen wir nicht nur das letzte Jahr Revue passieren.

Emsdetten in den 1960er Jahren, die Schulzeit, die Freunde, Kino war ein beliebtes Ziel (wenn das Taschengeld reichte). Nachmittags ging’s zu Guido in die Eisdiele Venetia (Rheiner Straße, heute Weinhandlung). Dann gab es Mambo oder Rühreis.

Eingekauft wurden Kosmetika, Haarklammern und dergleichen bei Hunsche (heute Rossmann). Dort gab es eigentlich alles, manchmal fehlt mir der Laden heute noch. 🙂

Es war die Zeit der Beatles und Rolling Stones. Der Bravo Starschnitt von Clint Eastwood hing im Zimmer, und weitere Sänger und Schauspieler wurden angeschwärmt. Sonntagsnachmittags gingen wir zu Laumann (später das legendäre Lovestory), dort war Livemusik. In den Pausen ging man an die frische Luft :-).

Dann gab es noch das Inseltanzcafe, und Pommes mit Currywurst wurden bei „Stöppel“ eingenommen (Kirchstraße). Zu Karneval wurde nach dem Umzug auf dem Brink getanzt. Ich überlege immer noch, ob wir auch so viel Schmutz hinterlassen haben?

Vergessen darf ich auf keinen Fall die Marinabar (Nordwalder Straße), unser zweites Wohnzimmer. Im Sommer zwar mehr draußen – zum Leidwesen der Nachbarn.

In Austum wurde schon damals viel gefeiert. Samstags Disco in Eigenregie von uns Jugendlichen mit kirchlicher Aufsicht bei Roschken, Alwine (Kamp). Nicht zu vergessen die Scheunenfeten…

Wer erinnert sich noch?

32 Besucher empfehlen diesen Beitrag (zum Voten bitte klicken)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*