Wir haben Lust auf mehr Venn

Nachdem wir den Beitrag von Herrn Klasing über Arbeiten im Venn gelesen hatten, entschlossen wir uns spontan, dort auch ehrenamtlich zu helfen. Am Montag führte uns Ludwig Klasing in die Pflegearbeiten ein.

Total überrascht waren wir von Dingen, die wir jetzt zu sehen bekamen, jedoch vorher gar nicht wahrgenommen hatten. Von der Tierwelt, die im Emsdettener Venn ihre Nist- und Brutplätze baut, waren wir ganz besonders angetan.

Heute nun war unser erster Einsatz. Morgens um neun Uhr ging es los. Faulbäume und Birken wurden entfernt, so dass sich Torfmoose und Heide besser entfalten können. Um die Vegetation des Hochmoores wieder herzustellen, sind diese Arbeiten nötig.

Natürlich bleibt auch während der Arbeit Zeit für ein kleines Pläuschchen. 😆 Allein die Ruhe, die im Venn nur durch Geräusche aus der Tierwelt „gestört“ wird, muss man auf sich einwirken lassen.

Schon nach unserem ersten Tag können wir jeden Naturliebhaber nur ermuntern, einige Stunden zu investieren, um dieses schöne Naturerlebnis „Emsdettener Venn“ in seinen ursprünglichen Zustand zu bringen. Wir würden uns auf jeden Fall über weitere Hilfe freuen.

29 Besucher empfehlen diesen Beitrag (zum Voten bitte klicken)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*