Schreibwerkstatt für Senioren

Die Schreibwerkstatt „Geschichten, die das Leben schrieb” des Bildungsinstitutes der Stiftung St. Josef nähert sich kreativ dem Wunder Worte. Denn Schreiben ist nicht nur ein Talent, sondern auch ein Handwerk. Bei den zweiwöchentlichen Treffen im Kaminzimmer können die Teilnehmer ihre Möglich- und Fähigkeiten in entspannter Runde entdecken.

Ziel ist nicht die professionelle Schriftstellerei, sondern Spaß am Umgang mit Sprache, Austausch mit anderen Schreiberlingen und die Erfahrung der eigenen Schaffenskraft. Ob Gedichte, Geschichten oder Glossen – das Kaleidoskop des Schreibens liegt bereit. Dabei geht es nie darum, die richtigen Worte zu finden, sondern die eigenen. Wer also schon einmal einen Stift in der Hand gehalten hat, ist bestens gerüstet.

In sechs Kurseinheiten werden die Grundlagen des Schreibhandwerks – wie Erzählperspektiven und Spannungsbögen, aber auch Überarbeiten und Kürzen – von der Dipl. Journalistin Larissa Loges vermittelt. Gezielte Schreibanregungen rund um die Themen „Alltag, Alter, Ansichten” liefern Impulse zum kreativen Erzählen. Professionelle Schreibtechniken schaffen dabei Wege, schöpferisches Potential freizusetzen. Das Feedback der Gruppe dient der Belebung der eigenen Schreibenergie.

Termine sind 6 mal vierzehntägig ab dem 24.09.2013 dienstags von 9.30 bis 11.00 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte Die Brücke, Mühlenstr. 31, Emsdetten.

Anmeldungen nimmt der Empfang des St. Josef Stiftes (Tel. 02572 / 14-0) entgegen. Die gesamte Kursgebühr beträgt 35,00 Euro.

 

Text eines Teilnehmers: „Brief an den Bürgermeister” (PDF, 131 kB)

23 Besucher empfehlen diesen Beitrag (zum Voten bitte klicken)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*