Wer ist alt?

Nun geht es los – das Altwerden oder Altsein. Wer ist alt?

Der oder die 40jährige, die müde und lustlos ihr Leben abarbeitet?
Die Jungrentner, die den Tag totschlagen, weil ihnen die Arbeit fehlt?

Die Achtzigjährigen, die den Partner pflegen?
Oder die Hundertjährigen, die Spaß an ihrer Geburtstagsfeier haben?

Man ist so alt wie man sich fühlt – ein oft dahingesagter Spruch. Nach einem Einkaufsbummel, oder einer langen Radtour fühle ich mich … nein, nicht alt. Aber ich spüre meinen Körper und das nicht auf eine positive Art.

Auf einer Feier mit der richtigen  Musik fühle ich mich sehr jung (solange kein Spiegel in der Nähe ist). Am Morgen nach einer durchtanzten Nacht kann ich dann jeden Knochen zählen.

Ich glaube “alt sein” fängt im Kopf an. Wenn man das Interesse an der Welt, die Lebensfreude, die Neugier auf alles Neue verliert – dann wird man alt.

Auch die Themen beim Kaffeeklatsch verändern sich:

“Die” hat einen neuen Freund, die Schuhe muss ich haben,
PARTY, Hochzeiten, Feiern, Kinder kriegen, Haus bauen,
Schulprobleme der Kinder, Krach mit dem Partner, war das schon alles im Leben?
Scheidung, neue Liebe, das Arbeitsleben,
pflegebedürftige Eltern, Enkel, Ausstieg aus dem Beruf.

Aber immer auch viel Lachen, weil wir vor 40 Jahren genau diese Situation haben kommen sehen.

9 Besucher empfehlen diesen Beitrag (zum Voten bitte klicken)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*