Wie unsere ausländischen Mitbürger Silvester feiern

Seit der Einführung des gregorianischen Kalenders im 17. Jahrhundert gilt der 31. Dezember bei uns als letzter Tag im Jahr und wird als Silvesterabend bezeichnet.

Italien. Die feurigen Italiener machen ihrem Ruf alle Ehre. In der Silvesternacht wird fast überall rote Unterwäsche getragen. Rote Dessous sind für Männer wie Frauen Pflicht, das soll Glück in der Liebe bringen. In Form von Geldsegen werden nach Mitternacht Linsen gegessen. Wenn`s dann hilft …

Spanien. Zwölf Weintrauben werden um 24 Uhr gegessen, bei jedem Glockenschlag eine, wer sich verzählt, soll im nächsten Jahr viel Pech haben. Daher bieten viele Supermärkte vor dem Jahreswechsel Dosen mit 12 Weintrauben an. Um 24 Uhr wird ein Ring in das Sektglas getaucht, das soll Glück bringen. Na ja, Glaube ist alles …

Russland. Russen können feiern, der Jahreswechsel ist für viele Russen der Auftakt für eine zehntägige Sause. Die orthodoxe Kirche richtet sich nämlich nach dem julianischen Kalender. Weihnachten fällt hier auf den 7. Januar, Neujahr auf den 13. Januar. Tja, da kann man doch gleich durchfeiern …

Griechenland. Hier wird Silvester wie bei uns mit einem Glas Sekt gefeiert, am Neujahrstag jedoch wird das sogenannte Basiliusbrot gegessen. Der Bäcker hat darin eine Geldmünze eingebacken. Wer sie bekommt, kann im nächsten Jahr auf einen reichen Geldsegen hoffen. Dann mal viel Glück …

Türkei. Unsere türkischen Freunde feiern kräftig Silvester. Auch hier tragen die Frauen in der Silvesternacht rote Unterwäsche. Um 24 Uhr werden alle Wasserhähne aufgedreht, das soll Glück und Reichtum bringen. Ja, wenn die Wasserpreise bei uns nicht so hoch wären …

Niederlande. Bei unseren holländischen Nachbarn wird Silvester ähnlich wie bei uns gefeiert. Zum Abend gibt es Krapfen und Apfeltaschen als Gebäck. Mit Sekt wird das neue Jahr begrüßt. In einigen kleinen Städten geht ein Nachtwächter durch die Straßen und verkündet mit einer Rassel die Stunde. An einigen Häusern bekommt er einen Genever – wann er dann wohl nach Hause kommt ?

Fazit: In allen Ländern wird das neue Jahr fröhlich begrüßt, allerdings kommt der Brauch mit der roten Unterwäsche sehr oft vor. Vielleicht wäre das für den Einen oder Anderen bei uns doch mal ein schönes Weihnachtsgeschenk, und die Freude darüber bleibt bestimmt länger als nur an Silvester. Oder?  🙂

__________________

8 Besucher empfehlen diesen Beitrag (zum Voten bitte klicken)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*