Alles schon erledigt ?

Wie sieht es denn bei Ihnen aus? Die Geschenke alle schon eingekauft und auch an alle gedacht?
Peinlich, wenn plötzlich die Nachbarin oder Freundin mit einem Geschenk vor der Türe steht. Für solche Fälle ist es gut, geschlechtsneutrale Ersatzgeschenke im Haus zu haben.
Ansonsten alles ruhig – keine Familiendiskussionen, wer wann, wo, an Weihnachten zu erscheinen hat?

Erwachsene Kinder mit Partner haben häufig nicht die gleichen Vorstellungen wie die Eltern und falls auch noch Großeltern mit im Spiel sind, endet das Ganze oft nicht in einem besinnlichen Weihnachtsfest.

Der Menüplan gestaltet sich in einigen Familien ganz einfach – Tradition heißt das Zauberwort. Also Gans, Ente, Raclette oder Fondue, auch Heißwürstchen mit Kartoffelsalat haben ihre Daseinsberechtigung.
Schwierig wird es, wenn plötzlich ein Veganer in die Familie kommt, oder ein Familienmitglied lactoseintolerant ist. Von den Aussagen, Brokkoli mag ich nicht, alles viel zu fett, kann ich nicht beißen, krieg ich Blähungen, Pickel etc. ganz zu schweigen.

Hausfrauen wühlen stundenlang in Rezepten, bis für alle etwas dabei ist.
Nachtisch bitte ohne Alkohol – es essen ja auch Kinder mit …

Tja, Weihnachten zuhause ist nichts für Feiglinge und konfliktscheue Menschen. 🙂
Aber letztendlich wird es dann doch noch ein schönes Fest.
Und weil dies so ist – nehmen wir gleich die Silvesterfeier in Angriff …

Frohe Feiertage
abro

9 Besucher empfehlen diesen Beitrag (zum Voten bitte klicken)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*