Fotografie – Malen mit Licht #2

Emsdetten Karlstr.

Karlstraße

Welche Kameras gibt es?
Man unterscheidet zwischen Kompaktkamera, Bridgekamera und SLR-Kamera. In letzter Zeit findet man auch spiegellose Systemkameras mit Wechselobjektiven.

Kompaktkamera
Diese Kameras sind klein und leicht. Mit einem Gewicht von ca. 200 g finden sie auch in der Hemd- oder Handtasche Platz. Die Kameras funktionieren vollautomatisch und stellen Motivprogramme zur Verfügung. In der Regel ist auch ein optisches Zoomobjektiv eingebaut. Auf einen Sucher wird meistens verzichtet.

Bridgekamera
Für ihre Größe benötigen diese Kameras schon eine eigene Tasche. Mit einem Gewicht von ca. 600 g sind sie auch deutlich schwerer als die Kompaktklasse. Auch an diesen Modellen sind Motivprogramme zu finden, aber bei ihnen ist meistens eine manuelle Wahl von Blende und Verschlusszeit möglich. Der Zoombereich des Objektivs ist größer. Auch einen elektronischen Sucher findet man an diesen Kameras.

SLR-Kamera
Hier wird es noch größer und schwerer. Ein SLR-Gehäuse mit angesetztem Objektiv kann schon mal 2000 g auf die Waage bringen. Kommen noch weitere Objektive, ein Blitzgerät und Zubehör dazu, hat man schnell fünf bis zehn Kilogramm dabei. Motivprogramme sind nicht immer vorhanden. Man muss schon wissen was passiert, wenn die Einstellungen von Blende und Verschlusszeit geändert werden. Verfügt die Kamera nicht über „live view“, muss der Sucher für die Aufnahme verwendet werden.

Spiegellose Systemkameras
Hier ist das Gehäuse kompakter als das der SLR-Kameras. Wenn die Kamera einen Sucher besitzt, wird das Bild elektronisch angezeigt. Ein Wechseln der Objektive ist möglich.


Fußnoten:
SLR SingleLensReflex = Spiegelreflex
Zoomobjektiv = Objektiv mit veränderbarer Brennweite
Blende = Einstellung, wie viel Licht das Objektiv durchlässt
Verschlusszeit = Einstellung, wie lange Licht durch das Objektiv fällt
live view = Das Sucherbild wird auf dem Display angezeigt


 

Weitere Artikel zum Thema Hobbyfotografie:

–  Einleitung
–  Wichtige Regeln
–  Die Brennweite
–  Blende und Verschlusszeit

1 Besucher empfiehlt diesen Beitrag (zum Voten bitte klicken)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*