Oma geht online

„Das Internet ist nichts für mich, ich mache da nicht mit“, sagte vor ca. einem Jahr eine Bekannte zu mir. „Allein schon die Begriffe wie Online-Banking oder Internetforen machen mir Angst und Bange.“

Darauf konnte ich nur antworten: „Meine Nachbarin ist 82 Jahre alt, ihre tollen Kuchenrezepte, die du doch immer so gut findest, hat sie alle aus dem Internet“.

Letztens habe ich dann meine Bekannte wieder in der Stadt getroffen. Ganz stolz erwähnte sie: „Ach ja, mein Sohn hat mir einen Computerkurs in der Brücke geschenkt. Ich hab mir dann ein Notebook gekauft, überweise meine Rechnungen jetzt per Online-Banking. Meinen nächsten Urlaub nach Borkum oder zur Mosel vergleiche ich erst mal im Reiseportal und buche dann online. Ich kann jetzt auch am Mittagstisch mitreden wenn die „Jungen“ sich über`s Internet unterhalten. Das Internet ist schon eine tolle Sache, da hast du Recht gehabt.

Nur weiß ich nicht, wie ich mich z.B. zum Stricken, Spiele spielen usw. mit anderen Leuten verabreden kann.

Kann mir jemand helfen?“

 

Falls jemand der Leser oder Leserinnen eine gute Idee hat, verfasst doch bitte einen Kommentar!

3 Besucher empfehlen diesen Beitrag (zum Voten bitte klicken)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*