Macht Kochen attraktiv?

Es ist ziemlich spannend mit den Hobbys. Neulich habe ich eine Statistik gesehen, da wurden Frauen gefragt, welches Hobby sie bei einem Mann attraktiv finden würden. Also, der Begriff „attraktiv” in Bezug auf Hobby, das fand ich schon merkwürdig, da würde ich eher den Mann als attraktiv oder eben nicht bezeichnen. Nun gut, ich wäre nicht darauf gekommen – die Spannung steigt …

–  Kochen  –

Es handelte sich um eine Online-Umfrage – repräsentativ?

Im umgekehrten Fall (Männer bei Frauen) kam ein fast gleiches Ergebnis heraus.

Nun kommt die Frage: was war zuerst, das Interesse am Kochen oder die hundert Kochsendungen im Fernseher? Die erste Kochsendung, an die ich mich erinnere, „Clemens Wilmenrod“, wurde von 1953 bis 1964 ausgestrahlt. Die ersten Jahre habe ich allerdings verschlafen. Zur damaligen Zeit wurden auch keine Köche zu Schauspielern oder Entertainern, sondern man engagierte einen Schauspieler, der den Koch spielte.

Langsam aber stetig ging es dann weiter, es kamen immer mehr Kochsendungen dazu. Eine Lawine wurde in den letzten Jahren losgetreten. Ganz Branchen haben sich neu erfunden: Kochgeschirr, Feinkost, Kochbücher, das passende Outfit zum Kochen, Küchen zum Leben und Kochen. Die Zeit der „Abstellraumküche” ist vorbei.
Zumindest das eine K von Kinder, Kirche, Küche gilt jetzt als chic. Es werden stundenlang Kochbücher gelesen und Rezepte getauscht.

Dann wundert mich das Ergebnis doch nicht – oder?

0 Empfehlungen, geben Sie per Klick die erste Empfehlung ab

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*