«

»

Die Vennfüchse – ehrenamtliche Helfer im Venn

Lange schon wollte ich über die fleißigen ehrenamtlichen Helfer in unserem schönen Venn berichten. Angefangen hat alles 2003 mit Ludwig Klasing und dem inzwischen verstorbenen Heinz Rinsche. Sie hatten sich die Arbeit um den Naturschutz im Venn als eine gute Sache und sinnvolle Nebenbeschäftigung ausgesucht. So bearbeiteten sie die Fläche rund um den Moorerlebnispfad, den sicher jeder kennt, der schon mal einen Spaziergang oder eine Fahrradtour ins Venn gemacht hat.

Jedes Jahr befreien die Vennfüchse außerhalb der Brutzeiten ihre Pflegeflächen von Birken und Faulbäumen. Das bedeutet, dass von Oktober bis März ein ständiger Einsatz für die Vennpflege angesagt ist. Mittlerweile haben sich einige Helfer gefunden, denn Arbeit macht natürlich im Team mehr Spaß.

Wenn mein Mann von der “Arbeit” im Venn zur Mittagszeit nach Hause kommt, gibt es viel zu erzählen. Ich glaube, nirgendwo kann man so viele Tiere beobachten und die Ruhe genießen – außer dem Knacken der Birkenzweige – wie im Venn :lol: . Vielleicht ist es dem einen oder anderen schon aufgefallen: die Birken am Dammweg zum Venn sind von Degenerationserscheinungen betroffen. Bereits abgestorbene Kronen gefährdeten die Sicherheit der Menschen und sind aus diesem Grund gefällt worden. Aber in Abstimmung mit der Unteren Landschaftsbehörde kommt in der nächsten Zeit eine Ersatzbepflanzung dortin.

Wer jedoch mit Sinn und Verstand durch unser schönes Venn geht, sollte doch einmal überlegen, ob er sich nicht einige Stunden als ehrenamtlicher Helfer für diese wertvolle Arbeit einsetzen könnte. Die Arbeit in der Natur hält jung und frisch, macht viel Spaß, gerne auch in Teamarbeit. Und vor allen Dingen kann man am Ende ein schönes Ergebnis sehen, auf das man wirklich stolz sein kann. Schließlich hatten sich die Macher des Kinofilms “Paula”, ein Film über das Leben der Malerin Paula Modersohn-Becker, nach Besichtigung verschiedener Moore für das Emsdettener Venn als Filmkulisse entschieden.

Um sich schon mal auf die kommende Entkusselungssaison einzustimmen, haben sich die VENNFÜCHSE in diesem Monat zu einem gemütlichen Grillabend getroffen. Eingeladen waren natürlich auch die ” besseren Hälften”. :-o Schließlich stehen sie zu ihren Vennfüchsen, die sich für unser Venn einsetzen.

Wir, die Vennfüchse, informieren Sie auch gerne vor Ort, wenn Sie sich die Arbeit im Venn einmal ansehen möchten. Kommen Sie einfach vorbei, wir freuen uns über ein Gespräch – erst recht, wenn sich daraus eine Hilfe, egal wie oft und wie lange, ergibt.

Besuchen Sie uns im Internet: www.emsdettener-venn.de

Die einzige Welt, in der einer ganz selbst sein kann, ist die Natur.
(Boris L. Pasternak)

17 Besucher empfehlen diesen Beitrag (zum Voten bitte klicken)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*